Hundehaftpflicht Pflicht besteht bereits in vielen Bundesländern

hundeversicherung vergleich

Hunde sind generell nicht in der Privathaftpflicht mitversichert !

Hunde sind meist sehr verspielt und lebhaft und begrüßen meist freundlich alle Besucher der Familie. Dies kann auch stürmisch enden und schnell wirft Ihr vierbeiniger Freund jemand um der sich eventuell ernstlich verletzt.

Wirft ein Hund bei der Begrüßung zum Beispiel eine einen Besucher um, der sich dann beim Sturz verletzt, werden oft ein hohes Schmerzensgeld und teure Behandlungskosten fällig. Das BGB steht dann jedem Menschen einen Schadensersatz zu, der von einem solchen Tier geschädigt wurde. Die Höhe ist hier unbegrenzt.

In vielen Bundesländern ist die Hundehaftpflicht bereits Pflicht.

Haftbar ist stets der Halter, egal, ob er eine Mitschuld trägt oder nicht. Die Haftung ist unbegrenzt, und wird in voller Höhe fällig. Dies kann eventuell zum finanziellen Ruin des Halters führen.

Hier ein schöner Bericht vom Focus über die Notwendigeit einer Hundehaftpflicht.

Anders als bei Katzen, Vögeln oder anderen Kleintieren, die meist über die Privathaftpflichtversicherung des Halters mitversichert sind, sollte sich der Halter eines Pferdes oder Hundes durch eine Tierhalterhaftpflicht vor den finanziellen Folgen eines Schadens schützen. Dies liegt an der besonderen Gefährdungshaftung dieser Tiere.

Hundehaftpflicht Pflicht sollte selbstverständlich sein

Unabhängig davon, ob in Ihrem Bundesland eine Pflichtversicherung besteht, wie zum Beispiel die Hundehaftpflicht Pflicht in Hamburg, sollten Hundehalter sich grundsätzliche über eine solche Versicherung Gedanken machen.

Hier gibt es weitere Informationen zur Hundehaftpflicht Pflicht.

Ihr Tier muss nicht bösartig sein, um einen Schaden zu verursachen.

Mögliche Schäden können aber rasch in Millionenhöhe gehen, falls ein Tier zum Beispiel durch ein lautes Geräuch erschreckt wird und dann einen schweren Verkehrsunfall verursacht.

Eine Hundehaftpflicht ist zudem nicht sehr teuer, so dass einem sorglosen Miteinander nichts im Wege steht.

Ohne Hundehaftpflichtversicherung können schnell sehr hohe Strafen drohen !

Wer keine gültige Police besitzt, kann im schlimmsten Fall mit einem saftigen Bußgeld von bis zu 10.000 € in manchen Bundesländern rechnen.

Wird Ihr Hund auffällig und sollte er er bei einer Behörden gemeldet werden, droht Ihnen ein hohes Bußgeld.

Dass es den Ländern durchaus sehr ernst ist und es nicht nur bei der Hundehaftpflichtversicherung bleibt, zeigt in zum Beispiel im Bundesland Niedersachsen zudem eine Erweiterung im Tiergesetz, hier müssen seit einiger Zeit alle Hunde ab einem Alter von zur zeit sechs Monaten zusätzlich auch noch einen Chip tragen.

Derzeit gilt die Pflicht in 6 Bundesländern. Es werden wohl noch weitere die Versicherungspflicht einführen.

Die Angabe über den Besitz einer Hundehaftpflicht wird auf dem Chip zwar noch nicht gespeichert. Aber es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis anderen Bundesländern auch die Pflicht zur Hundehaftpflicht haben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.