Hundehaftpflicht Pflicht in Hamburg

Besteht Hundehaftpflicht Pflicht in Hamburg ?

Die Hansestadt Hamburg ist eines der deutschen Bundesländer, in dem der Leinenzwang sowie eine gesetzlich vorgeschriebene Hundehaftpflichtversicherung für jeden Hundehalter zwingend notwendig ist.

Außerdem muss jeder Hund im Stadtstaat im Hunderegister angemeldet werden und mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein. Dieses Gesetz gilt seit April 2006. Die aktuellen Auslaufzonen finden Sie hier.

Besteht Leinenpflicht in Hamburg ?

In Hamburg: Leinenzwang und Kennzeichnungspflicht

Das Hamburger Hundegesetz schreibt neben der

Hundehaftpflicht Hamburg: Leinenzwang und Kennzeichnungspflicht
Das Hamburger Hundegesetz schreibt neben der Hundehaftpflicht in Hamburg auch eine generelle Anleinpflicht für alle Hunde vor.
Dieses gilt auch für kleine Tiere und des weiteren darf keine sogenannte Laufleine verwendet werden.
Die Hundeleine darf nicht länger als zwei Meter sein und aus reißfestem Material bestehen.
Dieser Leinenzwang tritt außerhalb des Wohneigentums in Kraft, in einem Mehrfamilienhaus sogar schon im Flur und im Treppenhaus.

Welche Ausnahmen gibt es in Hamburg ?

Einzige Ausnahme bilden die ausgeschilderten Freilaufflächen.
Eine Ausnahme der Anleinpflicht kann nur erwirkt werden, wenn ein bestandener Wesenstest oder eine Gehorsamsprüfung vorgelegt werden kann.
Hundehaftpflicht in Hamburg: Strenge Gesetze und hohe Bußgelder
Jeder Hundehalter ist verpflichtet, eine Hundehaftpflichtversicherung abzuschließen. Die Mindestversicherungssumme im Schadensfall ist auch vorgeschrieben: eine Million Euro.
Weitere Infos und den genauen Wortlaut zum Hundegesetz finden Sie hier.
Zudem müssen alle als gefährlich eingestuften Hunderassen, beispielsweise die Pitbull Terrier, Bullterrier oder Staffordshire Terrier, einen Maulkorb in der Öffentlichkeit tragen.
hundehaftpflicht einfach online vergleichen
Es ist außerdem sinnvoll, eine Kopie der Bescheinigungen mit sich zu führen, wenn Sie mit Ihrem Hund unterwegs sind.
Die Beamten des Ordnungsamtes sind dazu berechtigt, diese Nachweise jederzeit anzufordern und je schneller Sie diese vorlegen können, umso schneller können Sie mit Ihrem Hund weitergehen.
Wird gegen die Kennzeichnungs-, Registrierungs- oder Haftpflichtverordnung verstoßen oder können Sie die Belege nicht vorlegen, können eine empfindliche Geldstrafe und im schlimmsten Fall die Konfiszierung des Tieres die Folge sein.
Die Hundesteuer in Hamburg beträgt etwa 90 Euro, eine Gehorsamsprüfung kann schon für 20 Euro abgelegt werden und die Hundehaftpflicht Hamburg kostet Sie ab 50.- Euro jährlich.
Die Bußgelder bei Nichtbeachtung dieser Gesetze sind dagegen um ein Vielfaches teurer.
( Alle Angaben ohne Gewähr )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.