Hundeversicherung Vergleich

Hundehaftpflicht kosten

Was kostet eine Hundehaftpflicht

Eine Versicherung für Ihren Hund ist nicht nur angebracht, sondern in einigen Fällen unbedingt zu empfehlen. Sie können wählen zwischen unterschiedlichen Versicherungsarten, etwa der Hundehaftpflichtversicherung, OP-, Unfall-, Kranken- oder sogar einer Lebensversicherung für Ihren Hund. Damit Sie bei den vielen verschiedenen Versicherungsgesellschaften das beste Preis – Leistungsverhältnis bekommen, ist ein Hundeversicherung Vergleich durchaus angebracht und sinnvoll.

Hundeversicherung Vergleich – was müssen Sie beachten?

Da ist natürlich erst einmal der jährliche Beitrag, dieser kann variieren, beispielsweise wenn Sie einen Listenhund versichern wollen oder aber mehr als ein Tier in die Versicherung aufnehmen möchten. Bei der Hundekrankenversicherung spielt auch das Alter Ihres Hundes eine Rolle. Den je älter der Hund, desto höher die wahrscheinlichkeit einer medizinischen Behandlung für Ihren Hund.
Dann ist die Höhe der Deckungssumme natürlich auch entscheidend.
Einige Gesellschaften bieten für einen Mehrpreis von etwa 5 Euro jährlich eine doppelt so hohe Deckungssumme unser Top Anbieter die Haftpflichtkasse Darmstadt sogar bis zu 50 Millionen. Wenn es, was niemand wünscht, einen Unfall mit Personenschaden geben sollte und die Schuld Ihrem Hund zugesprochen wird, dann ist eine hohe Deckungssumme durchaus erforderlich. Eine Tierversicherung können Sie, wie fast jede Art von Versicherung, mit oder ohne Selbstbeteilung abschließen. Die Höhe dieser Selbstbeteiligung ist nicht überall gleich hoch angesetzt.
Normalerweise sid dies 100 oder 150 Euro bei einigen Abietern sogar 500 Euro.
Der Hundeversicherung Vergleich offenbart deutliche Unterschiede, auch was die letztendlichen Leistungen angeht.

Hundeversicherung Vergleich – auch auf das Kleingedruckte achten !

Der Teufel steckt oftmals im Detail, da macht eine  Hundeversicherung keine Ausnahme. Klauseln, die nur als Kleingedrucktes im Nachspann stehen, sind aber nicht desto trotz genauso wirksam.

Achten Sie bei der Hundehaftpflicht darauf, ob die Versicherung einen Leinenzwang fordert oder ob der Versicherungsschutz entfällt, wenn Sie das Tier frei laufen lassen, sonst könnte es im Schadensfall eine böse Überraschung geben.
Bei einer Krankenversicherung sollten Sie freie Arztwahl haben und nicht auf den Tierarzt angewiesen sein, der von der Versicherung empfohlen wird.
Manche Versicherungsangebote beinhalten einen zusätzlichen Rechtsschutz, der im Streitfall gute Dienste leisten kann.
Auf bundesdeutschem Gebiet gibt es etwa fünf Millionen registrierte Hunde, davon haben aber leider nur ca. zwei Millionen eine Hundehaftpflicht.

Dabei ist jeder Hundehalter per Gesetz dazu verpflichtet, für jeden Schaden, der durch sein Hund entsteht, in voller Höhe aufzukommen, egal wie hoch.
Viele Menschen nehmen an, dass die private Haftpflichtversicherung auch für diese Schäden aufkommt.
Dem ist leider nicht so, denn die Privathaftpflicht deckt nur Schäden durch Kleintiere. Das können sind Tiere wie Hamster oder Wellensittiche ab.

Die Hundehaftpflicht – notwendig und gar nicht teuer.

Die Hundeversicherung für einen normalen Begleithund beträgt etwa 50-80 Euro im Jahr, je nach Kleingedrucktem.
Ausgeschlossen sind dabei meist sogenannte Kampf- oder Listenhunde, diese Beiträge können erheblich höher ausfallen.
Wenn Sie jedoch eine Hundehaftpflicht im Vergleich zu den möglichen Schadensforderungen der Geschädigten sehen, dann ist der Jahresbeitrag verschwindend gering angesetzt.

Die Deckungssumme beträgt im Normalfall drei Millionen Euro, kann aber mit wenigen Euro an Mehrbeitrag bis zu zehn Millionen Euro oder mehr erhöht werden.

Die Hundehaftpflicht – freiwillig oder zwingend ?

In nur wenigen Bundesländern ist die Hundehaftpflicht zwingend vorgeschrieben.

Bei Listenhunden ist sie jedoch überall per Gesetz verpflichtend, eine Hundehaftpflichtversicherung abzuschließen. Ob Sie wollen oder nicht.

Aber auch dort, wo Sie Ihren Hund nicht versichern müssen, ist eine Hundehaftpflichtversicherung sinnvoll und angebracht.

Denn ein Unfall ist schnell geschehen und kann Sie im ungünstigsten Fall mit einer lebenslangen, finanziellen Belastung strapazieren.

Eine Hundehaftpflicht Vergleich bietet Ihnen die unterschiedlichen Angebote der Versicherungsgesellschaften und Sie können ganz problemlos den besten Vertrag für Ihre Ansprüche, von Ihrem PC oder mit Ihrem Handy, mit unserer App für Ihr Smartphone abschließen.

Wichtig ist natürlich wie bei praktisch allen Versicherungen das Kleingedruckte. Hier sollten Sie auf die Klausel führen ohne Leine oder das fremdhüterrisiko achten, falls Sie zum Beispiel im Urlaub sind und sich ein Hundesitter um Ihren vierbeinigen Begleiter kümmert.

Der ungewollte Deckakt ist auch bei vielen Gesellschaften inklusive und die Mietsachschäden sind auch nicht zu unterschätzen.

Alle diese Klausel finden Sie in unserem Hundeversicherung Vergleich, bei den meisten Gesellschaften sind auch die Bedingungen als PDF hinterlegt.

Nach Beantragung erhalten Sie diese in der Regel zusammen mit der Versicherungspolice. Hier können Sie nochmals kontrollieren ob auch wirklich alle Klauseln im Versicherungsschutz enthalten sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.