Sicherheit für Sie und Ihren Hund

 

Einfach vergleichen

Mit dem Hundehaftpflicht Preisvergleich einfach sparen

Hundehaftpflichtversicherung , der Test und Preisvergleich

Bevor Sie sich für eine Hundehaftpflichtversicherung entscheiden, lohnt sich auf jeden Fall ein aktuellen Preisvergleich der Anbieter zu machen.
Hilfreich können hier die aktuellen Vergleiche von  Stiftung Warentest oder Öko-Test sein. Regelmäßig werden dort alle Versicherungstarife der Gesellschaften bewertet. Dies erleichtert Ihnen einen Objektiven Vergleich.
Die Preise und Leistungen der Anbieter unterscheiden sich teilweise deutlich. Hier in den Vergleichsrechnern können Sie einfach die aktuellen Konitionen der meisten Gesellschaften miteinander vergleichen. Entscheiden Sie sich in aller Ruhe für den für Sie am besten geeigneten Anbieter.

Hundehaftpflichtversicherungen im Preisvergleich. Hier im Video meine Top 3 Anbieter

Durchschnitt

Meine Top Anbieter

Haftpflichtkasse Darmstadt
Hanse Merkur
Oberösterreichische
NV Versicherung Hunde Premium 2.0

Durchschnitt

User Rating: 4.26 ( 28 votes)

Das sagen meine Kunden
  • Hat wirklich gut geklappt. Einfach online beantragt und 10 Tage später die Police im Briefkasten gehabt.
  • Klausi
    Schnell und unkompliziert. Alles gut, bin völligst zufrieden. Gerne wieder Herr Karn. 
    Klausi
  • Praktisch und gut. Hat alles gut geklappt.
  • Sehr kompetente und symphatische Beratung, Weiter so. Nur einen Ansprechpartner zu haben finde ich besser als diese anonymen Callcenter.
  • Katri W. aus Koblenz.
    Vielen dank für die Hilfe für unseren Dobermann den richtigen Anbieter zu finden. Bei dem vielen "Kleingedruckten" habe ich die Übersicht verloren. Nun haben wir einen Anbieter der auf den Zuschlag für Kampfhunde verzichtet.
    Katri W. aus Koblenz.
  • Petra S. aus Berlin
    einfach klasse. Ging alles ganz einfach und unkompliziert. Nach 10 Tagen lag die Versicherungspolice in meinem Briefkasten. 
    Petra S. aus Berlin

Einfach die Anbieter vergleichen

Bequem online beantragen

unabhängig, kostenlos

Ein Vergleich lohnt sich

Häufige Fragen

 Wo ist die Hundehaftpflicht bereits Pflicht ?

Wenn Sie in folgenden Bundesländern wohnen, sind Sie verpflichtet, eine Hundehaftpflicht abzuschließen:
Haben Sie einen Hund, der unter die Rubrik Kampfhunde fällt, müssen Sie in den folgenden Bundesländern ebenfalls einen Versicherungsschutz vorweisen können:
  •  Baden-Württemberg
  •  Brandenburg
  •  Bremen
  •  Hessen
  •  Nordrhein-Westfalen
  •  Rheinland-Pfalz
  •  Saarland
  •  Sachsen
Lediglich für Bayern sowie für Mecklenburg-Vorpommern wurde noch keine umfassende Regelung bezüglich der Versicherung getroffen.

 Warum sollte man Hundehaftpflichtversicherungen denn vergleichen ?

Die Hundehaftpflicht ist praktisch für jeden Halter von einem, oder mehreren Hunden unentbehrlich. Das Tier kann im Vergleich zur eher sehr geringen Prämie enorm hohe Schäden verursachen. Für alle diese Schäden ist der Halter ohne finanzielle Begrenzung persönlich haftbar. Im Vergleich zur Privathaftpflichtversicherung, geht man nicht von einem Verschulden aus. Im Unterschied haftet der Hundehalter auch ohne eigenen Einfluss für das Verhalten seines Tieres. Über einen Preisleistungs Vergleich können Sie sehr viel Geld sparen. In der Hundehaftpflicht können die Beitragsunterschiede enorm groß sein.
Übrigens gab es nun auch eine positive Gerichtsentscheidung für Hundehalter, die Hartz-IV erhalten.
Im Mai 2015 entschied das Sozialgericht Gelsenkirchen in einem bisher noch nicht rechtskräftigen Urteil unter dem Az.:S31AS 2407/14, dass die Hundehaftpflicht bei der Hartz IV Leistungsgewährung zu berücksichtigen sei.
Dies gilt allerdings nur, sofern die Hundehaftpflicht in dem jeweiligen Bundesland auch gesetzlich vorgeschrieben ist. Dort kann der sozialleistungsbedürftige Hundehalter die Kosten, falls gewünscht, also eventuell wenn er will geltend machen.

 Diese Leistungsdetails sind wichtig

Bei den Leistungen, die rund um eine Hundehaftpflichtversicherung angeboten werden, ist es wichtig, dass diese auf alle nur erdenklichen Situationen abgestimmt sind. Denn es bringt nichts, eine Versicherung abzuschließen, die dann im Ernstfall nicht greift.
Bei einer guten Hundehaftpflichtversicherung sind nicht nur Schäden an Gegenständen und Personen abgesichert, die nicht zur Familie des Hundes gehören. Auch Familienangehörige werden in den Versicherungsschutz einbezogen und sind abgesichert. Und zwar dann, wenn sie sich regelmäßig um den Vierbeiner kümmern oder mit ihm in einem Haushalt leben.
Auch wenn Sie einen Hundesitter beauftragen, der Ihren geliebten Vierbeiner betreut und mit ihm Gassi geht, greift die Versicherung. Jedoch nur dann, wenn der Hundesitter seine Dienste nicht gewerbsmäßig anbietet. Ist dem so, muss der Hundesitter einen eigenen Versicherungsschutz vorweisen können. In der Regel ist dieser jedoch gegeben, da die Zulassung für den Job sonst nicht erteilt werden kann.
In der Regel ist es üblich, dass Hunde in bestimmten öffentlichen Bereichen an der Leine zu führen sind. Sollte es zu Schäden kommen, ist dann auf jeden Fall die Versicherung dafür verantwortlich, diese zu begleichen. Doch selbst wenn Ihr Hund nicht ordnungsgemäß an der Leine geführt wurde, kommt eine gute Hundehaftpflichtversicherung für den Schaden auf. Schauen Sie daher bei Ihrem Vergleich sehr genau auf dieses kleine Detail, da dies im Falle eines Falles sehr wichtig sein kann.
Möchten Sie ihren Hund in eine Hundeschule bringen, dann achten Sie darauf, dass der Versicherungsschutz auch den Aufenthalt in der Hundeschule umfasst. Besonders im Umgang mit anderen Vierbeinern und fremden Personen sind manche Hunde etwas unbeholfen und schnell irritiert. Ein Biss oder ein sonstiger Schaden sind daher schnell entstanden. Mit der richtigen Versicherungspolice ist dies für Sie jedoch kein finanzielles Problem, da alle Schäden abgedeckt sind.
Gleiches gilt übrigens auch für Auftritte bei Turnieren oder Schauvorführungen.
Je nach Tarif kommt Ihre Versicherung auch dann zum Tragen, wenn Ihr Vierbeiner einmal nach Ihnen schnappt und Sie beißt. Auch hier gilt wieder: Schauen Sie genau, was der Tarif enthält und welche Leistungen darin abgedeckt sind.
Wie Sie bereits wissen, gibt es verschiedene Anbieter für eine Hundehaftpflichtversicherung. Und jeder der Anbieter wird Ihnen einen guten Versicherungsschutz bieten. Trotz alledem lohnt es, die verschiedenen Angebote miteinander zu vergleichen. Denn ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bei einem der Testsieger sollte ebenfalls immer angestrebt werden. Mit Hilfe von einem Vergleich vermeiden Sie unnötige Beiträge, die Ihnen keine guten Leistungen bringen. Vergleichen Sie daher ganz einfach mit Hilfe des Vergleichsrechners die unterschiedlichen Möglichkeiten. Kreieren Sie sich so den Versicherungsschutz, der für Sie und Ihren geliebten Vierbeiner am ehesten geeignet ist.
Achten Sie bei Ihrem Preis Vergleich auf folgende Aspekte:
  •  Können alle Leistungsdetails auf Ihre individuellen Wünsche abgestimmt werden?
  •  Gibt es einen “Sofort-Schutz”?
  •  Sind Personen- und Sachschäden abgesichert?
  •  Kann die Versicherung Online abgeschlossen werden?
  •  Welche Unterlagen müssen dafür eingereicht werden?
  •  Wie hoch fällt die Versicherungssumme aus?
  •  Welche Beiträge sind in welchem Zeitrahmen zu leisten?
  •  Für welchen Zeitraum kann die Versicherung abgeschlossen werden?
  •  Gibt es eine Selbstbeteiligung?
Beachten Sie diese wenigen Aspekte, wird Ihnen die Auswahl der passenden Hundehaftpflichtversicherung mit Sicherheit recht einfach fallen.Ihr geliebter Vierbeiner ist so für alle Eventualitäten optimal gerüstet. Denn Sie wissen ja: Selbst der liebste Hund kann immer einmal in eine Situation geraten, die ihn nervös oder unsicher macht. So das dann eine Kurzschlussreaktion entsteht.
Den Vergleich des Verbrauchermagazins Öko-Test 2016 finden Sie hier.

Hunde gehören zu unseren liebsten und treuesten Begleitern. Sie bereiten uns jeden Tag viel Freude und können schon alleine durch ihre bloße Anwesenheit unser Leben auf ein völlig neues Level heben.

In Deutschland leben rund 11 Millionen Hunde in unseren Haushalten. Viele von ihnen als Einzelhund, ein Teil hat jedoch auch einen zweiten Hund als Partner an der Seite. Die Tiere sind medizinisch gut versorgt und auch erzogen. Was jedoch fehlt, ist in vielen Fällen der Versicherungsschutz.
Ein Hund kann nämlich nicht einfach über die eigene Haftpflichtversicherung versichert werden. Es muss eine spezielle Hundehaftpflichtversicherung abgeschlossen werden, die für die Schäden des Tieres aufkommt. Und diese sind schneller entstanden, als man denkt.

Die Grundlagen zur Hundehaftpflichtversicherung

In einigen Bundesländern wird der Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben. Trotz alledem sind deutschlandweit gesehen nur 15 Prozent der Hunde mit diesem wichtigen Versicherungsschutz ausgestattet. Und das, obwohl jeder Hundebesitzer für die Schäden, die sein Tier anrichtet, haften muss. Selbst wenn er keine Schuld daran hat.

Besonders teuer kann es dann werden, wenn nicht nur Sachschäden, sondern auch Personenschäden zu beklagen sind. Mehrere Millionen Euro könnten dann fällig werden.Besonders im Straßenverkehr kommt es immer wieder zu Vorfällen, die solche hohen Schäden hervorrufen.

Der Hund reißt sich los und verursacht einen Unfall. Während der Blechschaden noch überschaubar sein kann, sieht es bei den Personenschäden schnell ganz anders aus. Mit der passenden Hundehaftpflichtversicherung können in solch einem Fall bis zu 50 Millionen Euro geltend gemacht werden.